Dienstag, 15. Oktober 2019

Auffallend viele Pilze -


sieht man derzeit; es gibt ja Menschen,
die wissen recht treffend, um welche Sorte es sich jeweils handelt.
Sei es eine Ziegenlippe, Wiesen-Champignon, Knollenblätterpilz,
Reizker, Morchel, Bischofsmütze, Birkenpilz  ... und und und ....


Ich nicht - ich muss immer nachschlagen - und auch dann bin ich mir
nicht wirklich sicher, es ist diffizil - wie bei der Vogelbestimmung.


Viele Pilze sind laut Pilz-Kenner essbar --- die würde ich einfach nicht essen.


Aber hübsch schauen sie oft aus - so stehend in der Landschaft.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Freitag, 11. Oktober 2019

Vielleicht liegt es an der Hitze des Sommers,


die Quitten sind dieses Jahr intensiv köstlich.

Es ist ein Gesamtwerk ---


die Hennen --- und wir.

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Und:

Holz statt Heu


Wo kürzlich noch Heu gefahren - fahren nun Holz


und frische Zweige für unsere Schafe.

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Titel:


Abendmahl vom Acker

Sonntag, 6. Oktober 2019

Was für ein Tag


Kein Wind, keine starke Sonne samt Hitze, kein Regen -
wunderbar sanftes Wetter:


Nur zu kurz - wie immer -


für all das - was man erleben darf und


erledigen möchte und muss.


Aber die Zeit für ein Foto nehm ich mir -


auch ein Muss.


Hier kommt noch ein 'Suchbild'


und die Auflösung.


Und blühende Steine gibt es hier auch....

Samstag, 5. Oktober 2019

Titel:


Gelbe Quitten im blauen Topf


und genial unser Küchenbrett für das Schneiden der Quitten.

Freitag, 4. Oktober 2019

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Da geht noch was ....

Kleine Reime ---- sind feine:

Ist das Huhn nicht immer leise -


ist es jedoch weise - weise!

Dienstag, 1. Oktober 2019

Sie hat gestern der Wind gepflückt:


Wenn Zeit über - fertigen wir daraus das erste Quittengelee
in diesem Jahr.

Montag, 30. September 2019

Ich bin glücklich,


endlich gibt es ausreichend Regen - so richtig Regen!


Nur der Sturm muss nicht sein,
den braucht niemand.


Unsere 'hundertfachen' Pflanztöpfe und Wasserschalen und Wannen
für die Tiere werden von oben versorgt und vor allem alle Pflanzen,
alt - und jung gesetzt - und das Weideland!


Sie hier finden das auch klasse - Wasser ist immer gut ....


Da hält sich die Wasser-Begeisterung in Grenzen.


Und diese Gattung zieht sich dann auch genügsam ins Trockende zurück,
kein Blöken nach frischer Weide - was für ein Glück!


Jenes Foto, welches ich gestern aufgenommen und schon im
Werkstatt-Blog verwandt - zeige ich - weil ich es fein finde -
hier nochmals. Ein Regenfoto ....

Sonntag, 29. September 2019

Samstag, 28. September 2019

Titel:


Großmutter, warum hast du so große Ohren .... 😉